Mittwoch, 17. April 2013

Ataxiekater Midnight


VERMITTELT!!!

Midnight ist ebenfalls von Amerikanern abgegeben worden. Er ist ein kastrierter, ca 1 Jahr alter Kater, der einige Britisch-Kurzhaar-Gene in sich trägt.
Leider ist Midnight nicht gesund. Er leidet seit seiner Geburt an einer sehr starken Form der Zerebellären Ataxie. Das ist eine, meist durch den Katzenseuche-Virus ausgelöste
Störung des Nervensystems. Das geschieht während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt. Solche Katzen leiden unter einer starken Bewegungsstörung. In der leichten Form torkeln die betroffenen Tiere wie ein Betrunkener. Midnight kann kaum laufen und fällt schon nach kurzer Zeit um. Das kann natürlich durch den Stress im Moment verstärkt sein, aber ein normales Leben ist so nicht möglich.
Wir sind jetzt schon auf der Suche nach Menschen, die sich mit solchen Katzen auskennen und sich Ataxie-Katzen annehmen.

Und hier der kleine Steckbrief (mehr Infos gibt es leider nicht, weil er erst rein kam):
Name: Midnight
Alter/Geb.-datum: 10.03.12
Geschlecht: Männlich
Kastriert: ja
Farbe: Schwarz
Rasse: BKH-Mix

Impfungen: RCP bis Dezember 2013
Tätowiert: Nein
Gechipt: Ja
Krankheiten: Zerebellare Ataxie
Haltung: Wohnungskatze
Kinder gewöhnt? Ja
Hunde gewöhnt? Nein
Katzen gewöhnt? Nein

Charakterbeschreibung: ruhig, lieb, zur Zeit etwas ängstlich. Dadurch sind die motorischen Ausfälle verstärkt.

Neuigkeiten:
Wir haben unseren Ataxie-Kater Midnight gestern in ein großes Katzenzimmer gesetzt. Und zu unserer Überraschung, kommt er dort viel besser zurecht, als in seiner Box. Er läuft, zwar schwankend aber immerhin, mehrere Schritte ohne zu fallen. Klettert auf und in einen 1,5 Meter hohen Kratzebaum und wieder herunter. Er spielt sehr schön und ausgiebig mit allem, was man ihn anbietet. Trotz seiner Behinderung ist er halt einfach nur ein junger Kater.

Die anderen Katzen gehen auf Distanz und fauchen, wenn Midnight auf sie zu torkelt. Lassen ihn aber in Ruhe. Er ist absolut stubenrein und frisst auch ohne Probleme. Wenn er genug gespielt hat, wird er zum Schmusekater und lässt sich gerne und ausgiebig streicheln.

Midnight ist eigentlich gar kein so schwieriger Fall. Wenn jemand Katzenerfahrung sowie Toleranz und Einfühlvermögen gegenüber seiner Krankheit mitbringt, hat man mit ihn einen tollen Weggefährten.

Es sollte natürlich ein ruhiges Haus sein, da er sich schnell erschrickt und dann heftig ins Schlingern kommt. Ob er zu einer Zweitkatze soll, sind wir noch unschlüssig. Er dürfte artverträglich sein. Aber wir sehen, wie andere, eigentlich sehr verträgliche Katzen auf ihn reagieren. Das müsste dann einfach ausprobiert werden.


Bild

Bild

Bild

Bild 

Wo befindet sich die Katze jetzt: Eifeltierheim Altrich

Kontakt:
Eifeltierheim Altrich
Gut Kirchhof 6
54518 Altrich
Tel/Fax:: 06571 - 9552121
eifeltierheim-altrich@online.de
www.eifeltierheim-altrich.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.